Blog der JUMI KINDERHILFE e.V.

.
Okt
29

Elterliche Überforderung als Anlass für Inobhutnahmen

Die elterliche Überforderung als Hauptgrund für Inobhutnahmen

Im Jahr 2014 wurden stündlich über 5 Kinder und Jugendliche in Deutschland durch das Jugendamt in Obhut genommen. Diese Schutzmaßnahme erfolgt immer dann, wenn sich die Kindern und Jugendlichen in einer akuten, sie gefährdenden Situation befinden. Der dabei am häufigsten aufgeführte Grund ist Überforderung der Eltern bzw. eines Elternteils. Allein 17.215 Inobhutnahmen erfolgten nur aus diesem Anlass.

.

statistic id12982 inobhutnahmen minderjaehriger in deutschland bis 2014

Quelle: Statistisches Bundesamt - Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe - Vorläufige Schutzmaßnahmen 2014, Seite 29 ff.

Weiterlesen
  904 Aufrufe
0 Kommentare
904 Aufrufe
Sep
15

Babyschlafsäcke eingetroffen

Wir verschenken Babyschlafsäcke

Schlafsaecke eingetroffenHeute sind wieder neue kuschelige, mit kleinen Fehlern behaftete Baby- und Kinderschlafsäcke eingetroffen. Die farbenfrohen Schlummersäcke sind aus 100 % schadstoffgeprüfter Baumwolle und in verschiedenen Farben, Motiven und Größen. Wir geben diese wieder kostenfrei für bedürftige Familien im Vogtland über die Kindereinrichtungen, die Familienhilfen, die Familienhebammen oder den ASD etc. ab.

Für Anfragen wenden Sie sich bitte per Telefon (03741-406629) oder per Mail () an Herrn Mathias Stempell.

 

Weiterlesen
  1177 Aufrufe
0 Kommentare
1177 Aufrufe
Aug
10

Deutschland misshandelt seine Kinder

Deutschland misshandelt seine Kinder

 Ein nicht ganz alltäglicher Buchtipp

kinder gewalt Jeden Tag werden in Deutschland mehr als 500 Kinder von Erwachsenen aus ihrem familiären Umfeld misshandelt. Fast jeden Tag wird ein Kind durch körperliche Gewalt getötet. Und erschreckend hoch ist die Zahl der Opfer, die später selbst zu Tätern werden.

Michael Tsokos und Saskia Guddat schildern aus ihrer rechtsmedizinischen Praxis die dramatischen Gewalterfahrungen von Kindern in ihren Familien. Und sie unterbreiten Vorschläge, wie das deutsche Kinder- und Jugendschutzsystem verbessert werden kann, um das gesetzlich verankerte Recht der Kinder auf gewaltfreie Erziehung zu sichern. Vor allem aber fordern sie beherztes Einschreiten gegen Kindesmisshandler – und gegen all jene, die die alltägliche Misshandlung von Kindern durch Wegschauen, Verharmlosen und Tabuisieren begünstigen.

Quelle: http://www.droemer-knaur.de

Hier können Sie das Buch bei Amazon bestellenir?t=httpwwwdiekin-21&l=as2&o=3&a=342627616X Vereinsblog - Blog der JUMI KINDERHILFE e.V. - Seite 11

Weiterlesen
  1012 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
1012 Aufrufe
Jun
15

Welche Werte sind Kindern heute besonders wichtig?

Was ist unseren Kindern noch wichtig?

Welche Werte sind Kindern heute besonders wichtig? Was hat eine große Bedeutung für Ihr Leben? Diesen und weiteren Fragen ist der GEOlino-UNICEF-Kinderwertemonitor 2014 auf den Grund gegangen. Befragt wurden 6- bis 14-Jährige Kinder in Privathaushalten in Deutschland, sowie deren Mütter und Väter, wenn der jeweilige Elternteil regelmäßig mit dem Kind zusammen im Haushalt lebt. Dabei zeigt sich, das den Kindern traditionelle Werte besonders wichtig sind. Familie, Freundschaften und Vertrauen sind für fast alle Kinder die wichtigsten Werte in ihrem Leben. Geld und Besitz spielen für die Kinder nur eine untergeordnete Rolle. (Quelle: GEOlino; UNICEF / Erhebung durch Ipsos)

statistic id324214 umfrage unter kindern in deutschland zu den wichtigsten werten im leben 2014

Weiterlesen
  1519 Aufrufe
0 Kommentare
1519 Aufrufe
Mär
14

Verteilung der Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut in Ostdeutschland

Erneut hat das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) untersucht, in welchen Regierungsbezirken Kinder am stärksten von Armut bedroht sind. Dabei zeigte sich, dass vor allem im Osten und im äußersten Westen der Bundesrepublik der Anteil der armutsgefährdeten Kinder besonders hoch ist.

Infografik: Kinderarmut in Ostdeutschland verbreiteter
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weiterlesen
  1349 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
1349 Aufrufe

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland