Blog der JUMI KINDERHILFE e.V.

.
Feb
02

Wie schützen wir unser Handy im Winter?

Wie schützen wir unser Handy im Winter?

Berlin (AfK). Es regnet, es schneit, es ist kalt: Nicht nur uns macht das Winterwetter zu schaffen. Auch Handys können Schaden nehmen, wenn wir sie bei niedrigen Temperaturen nicht schützen. Was können wir tun, damit sie nicht kaputt gehen?

Handy Socke Experten wissen darauf eine Antwort. Sie arbeiten beim Informationszentrum Mobilfunk und sagen: Auch wenn es nicht schneit oder friert, so sollten wir auf unsere Handys imWinter besonders achten. Denn Feuchtigkeit ist eine Gefahr für die Geräte. Also nicht nur Schnee, sondern auch Regen kann den Handys schaden. Die Nässe kann ins Innere gelangen und die Geräte empfindlich stören. Daneben müssen wir wissen, dass auch ein Temperaturwechsel im Winter für die Geräte nicht gut ist. Kommen wir aus der Kälte in die warme Wohnung, dann kann sich Kondenswasser auf dem Handy bilden. Darunter leidet die Elektronik des Gerätes. Die Experten empfehlen, wasserdichte Schutzhüllen im Winter zu benutzen. Sie schützen die Geräte nicht nur vor Regen und Schnee, sondern federn auch Stürze ab. Fallen wir mal bei Glatteis hin, dann haben wir bessere Chancen, dass die Bildschirme oder andere Geräteteile keinen Schaden nehmen.

Und was tun wir, wenn unser Handy doch mal nass geworden ist? Die Experten sagen, dass wir dann am besten den Akku rausnehmen und getrennt vom Gehäuse trocknen. Dadurch wird verhindert, dass es einen Kurzschluss gibt. Sowohl Handy als auch Batterie trocknen am besten an der Luft und nicht auf der Heizung. Bei manchen Smartphones lässt sich der Akku nicht herausnehmen. Hier empfehlen die Experten, das Telefon nicht zu bedienen, solange es trocknet. Ist das Handy nass geworden, kann es auch helfen, das Gerät auszuschalten und ohne Akku einen Tag lang in einen geschlossenen Behälter mit Reis zu legen. Der Grund: Ungekochte Reiskörner können Feuchtigkeit aufnehmen. Ist der Schaden zu schlimm, muss das Handy von einem Experten repariert werden.

Die Experten empfehlen, Handys im Winter generell warm zu halten, weil die Telefone bei Kälte verzögert reagieren und Akkus kaputt gehen können. Gut ist es, dass Mobiltelefon in einer Tasche zu verstauen. Wollen wir draußen länger telefonieren, sollten wir ein Headset nutzen. Dann haben wir einen kleinen Knopf im Ohr und können sprechen, ohne das Gerät rausholen zu müssen. Akkus sollten wir zudem in einem warmen Zimmer laden. Denn ist es kalt, dann können die Batterien deutlich weniger Energie speichern. Wir können die Geräte dann nicht so lange nutzen.

Weiterlesen
  724 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
724 Aufrufe

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland