"Ach, du armes, armes Kind" - Ein Theaterprojekt des Vereins Die Kinderinsel e.V. und des SLM

Plauener Käthe-Kollwitz-Schüler zeigen Mut zur Toleranz – Aufführung im öffentlichen Raum geplant

wir fördern Kinder im Theaterprojekt Am Donnerstag, 22. November, beginnt das neue Projekt des Vereins Die Kinderinsel e.V. in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM). Unter dem Titel „Ach, du armes, armes Kind!", das mit Hauptschülern der Käthe-Kollwitz-Lernförderschule durchgeführt werden wird, geht es in erster Linie um Mut und Toleranz. Natürlich auch darum, den Schülern das Theaterspiel beizubringen und sie nachhaltig dafür zu begeistern.

Allerdings wird nicht (nur) Theater im herkömmlichen Sinn gespielt. Im Mittelpunkt steht vielmehr das Theater im Öffentlichen Raum. Auch Bertold Brechts „unsichtbares Theater" stand Pate bei der Projektentwicklung.

Als mutig, tolerant und engagiert wird heute jemand bezeichnet, der sich einmischt, der anderen hilft und gegen Ungerechtigkeit eintritt. „Um das zu testen, werden Situationen künstlich geschaffen, kritische Momente dargestellt", erklärt Karoline Schubert vom Verein. Ob es sich um Mobbing und körperliche Übergriffe mitten im Stadtzentrum handelt oder ob gezeigt wird, wie jemand im Supermarkt vor Hunger zusammenbricht, sich aber nichts kaufen kann – vor der Entstehung des (eigenen) Stücks wird erprobt, „wie die Leute ticken". Aus diesen Erfahrungen heraus wird das Thema entwickelt.

Die öffentlichen Auftritte und die Reaktionen der (zufällig) agierenden Menschen werden mittels Digitalkamera und Camcorder festgehalten. "Einige von uns müssen sich da bestimmt ganz schön überwinden", glaubt Anne-Kristin Lorenz, eine der Teilnehmerinnen am Projekt. Die 14-Jährige hat schon ein klein wenig Theatererfahrung und freut sich auf den Unterricht der etwas anderen Art. Innerhalb des Projektes spielen weitere Inhalte eine Rolle, so soll es zum Beispiel um gängige „Schönheitsideale" und um innere Werte gehen und darum, wie manipulierbar wir diesbezüglich sind. Was macht Werbung mit uns? Und ist nicht jeder, der mit Werbung zu tun hat, auch ein Schauspieler? Um die Schüler intensiv auf das Projekt vorzubereiten, findet im Vorfeld eine Analyse deren Mediennutzungsverhaltens statt.

Um die Projektideen szenisch umzusetzen, konnte vom Verein die Hamburger Schauspielerin und Regisseurin Margrit Straßburger gewonnen werden. Aktuell hat sie ein Stück mit Münchner Kindern inszeniert.

Mehr Infos über alle 2012 durch das SLM geförderten Projekte gibt's unter:  http://www.slm-online.de/medienkompetenz/medienkompetenzprojekte/2012-2

Text: Sabine Schott

Schulradio Plauen
Hand in Hand für frühkindliche Bildung

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland