Blog der JUMI KINDERHILFE e.V.

.

Zeigen einer ganz anderen Lebenswelt

Zeigen einer ganz anderen Lebenswelt

Zweite Projektwoche von "Blind durch die moderne Medienlandschaft" mit Präsentation beendet

Blindenschule zweite Projektwoche botanischer Garten

Eine neue Runde des multimedialen Projektes "So seh' ich das – Blind durch die moderne Medienlandschaft" ist gestern beendet worden. Seit Montag erprobten sich 20 Fünf- bis Achtklässler der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte innerhalb verschiedener Workshops. Den Abschluss bildete eine Präsentation der Ergebnisse. Es wurden zahlreiche fantasievolle Fotos, neue Seiten der Projektzeitung und Ideen aus dem Bereich Werbung vorgestellt. Beim Podcast unterstützte der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal Chemnitz (SAEK).

Die Schüler führten dazu zum Beispiel Interviews im Botanischen Garten oder während eines eigens für sie organisierten Stadtrundgangs durch Plauen. Dort leben und lernen die Projektpartner von der Montessori-Mittelschule. Natürlich wurde auch wieder viel fotografiert, denn Ausstellungen ist geplant. "Wir wollen die Bilder auf Wanderschaft schicken", so Karoline Schubert vom initiierenden Verein Die Kinderinsel Vogtland e.V. Die Medienpädagogin aus Plauen war für den Kurs verantwortlich, der sich mit Werbung beschäftigte. Auch ein kurzer Film ist mittlerweile entstanden. Er wird demnächst ergänzt. Mit dem Resultat schon jetzt zufrieden war Schulleiterin Brigitte Lehmann: "Es ist erstaunlich, wie selbstständig unsere Schüler sich dem Thema Medien genähert haben." Und Maria Dechant (16) ergänzt: "Es hat richtig Spaß gemacht, sich auszuprobieren." Die junge Frau ist fast blind, sie sieht noch etwa 3 Prozent. Ihr Metier war die Zeitung. "Ich lese gern, schreibe selbst Geschichten, habe auch einen eigenen Blog", begründete sie ihre Wahl. Maria schreibt in Brailleschrift. Deshalb freut sie sich, dass einzelne Seiten der Zeitung "Durchblick" in solcher gedruckt werden.

Die dritte und letzte Projektwoche ist für den Herbst geplant. Dann sollen die Plauener wieder mehr eingebunden sein.

Autor: sabine schott, m.a

Weiterlesen
  749 Aufrufe
0 Kommentare
749 Aufrufe

Bücher Sammelstelle dm Drogerie im Plauen Park

Bücher Sammelstelle in der dm Drogerie im Plauen Park

Kinder fördern - Dein Buch für Ihre ZukunftSeit Anfang Februar befindet sich im dm Drogerie Markt in der Jößnitzer Straße in Plauen, im Plauen Park, eine neue Sammelstelle zum spenden nicht mehr benötigter Bücher. Die Bücher können dabei ganz einfach während Ihres Einkaufs in das extra dafür aufgestellte Regal im Eingangsbereich in der dm Drogerie abgestellt werden. Bei größeren Mengen (ab 100 Bücher) können Sie uns auch anrufen oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir vereinbaren dann einen Termin zur Abholung.

Sozial denken. Ökologisch handeln.

Wirf Dein Buch nicht weg oder lass es verstauben!

Spende es sozialen Projekten im Vogtland.

 

Mehr Informationen über diese Aktion erhalten Sie auf der Seite  www.Bücher-spenden-Zukunft.de

 

Weiterlesen
  703 Aufrufe
0 Kommentare
703 Aufrufe

Schulradio Plauen

Ein neues Projekt entsteht - das Plauener Schulradio

Wir starten mir unserem Schulradio Angebot in Plauen.Es richtet sich an alle Schulen und Schüler in Plauen die Lust haben ein eigenes, in Plauen vernetztes Schulradio aufzubauen und zu betreiben.

Mehr Informationen gibt es hier.

Weiterlesen
  593 Aufrufe
0 Kommentare
593 Aufrufe

Spende PC Konsum Dresden

Konsum Dresden eG spendet PCs

Vogtländische Kinder arbeiten nun auch mit Hardware aus DresdenFrida

Dass jemand was zu verschenken hat, kommt selten vor. Im Falle der Konsum Dresden eG ist vor wenigen Tagen genau das passiert. Die Firma hatte leistungsstarke und auch optisch gut erhaltene Hardware „übrig": PCs, Monitore, Scanner und Zubehör. Ein einziger Klick im Internet, und Robert Parron wurde fündig: "Der Verein Die Kinderinsel e.V. fiel uns sofort durch seine zahlreichen Aktivitäten auf, da wussten wir, unsere Spende erreicht genau die Richtigen", so der Dresdner IT-Spezialist. Eine aktuelle Betriebssystemumstellung hatte die ältere, aber funktionsfähige Technik überflüssig gemacht. Parron: „Durch unsere Frida-Filiale in der Stadt-Galerie ist uns die Region Plauen bekannt, und wir freuten uns, dass wir mit dieser Spende den Verein unterstützen können." In naher Zukunft sei eine weitere Abgabe von etwa zehn Computern geplant. Für Mathias Stempell von der Kinderinsel ist das ein Segen, sollen doch ab Juli regelmäßig medienpädagogische Veranstaltungen sowie eine Schreibwerkstatt in den Vereinsräumen im Plauener Kinder- und Jugendhaus esef stattfinden. „Wir sind zunehmend überregional bekannt, was wir in unserer Arbeit als großen Vorteil empfinden", freut sich Stempell.

Übrigens: Die Konsum Dresden eG ist ein 1888 gegründetes Dresdner Lebensmittel-Einzelhandelsunternehmen mit 37 Filialen in Dresden, dem Dresdner Umland, in Franken und in Plauen.

Text: Sabine Schott / Bild: Mathias Stempell

Weiterlesen
  706 Aufrufe
0 Kommentare
706 Aufrufe

Münchner Kinderflohmarkt

Eine runde Sache: Münchner Kinderflohmarkt

Standgebühren zugunsten unserer Kinderinsel Vogtland e.V.

Kinder basteln an unserem Stand auf dem Kinderflohmarkt in MünchenDer Kinderflohmarkt in München Riem ist die größte, regelmäßig stattfindende Freiflächenveranstaltung dieser Art in Bayern. Am Samstag, 30. Juni, waren wir bei strahlendem Sonnenschein dabei. Und das Beste: alle Standgebühren dieses Tages sind in unsere Vereinskasse geflossen. Dafür nahmen wir gern den etwas weiteren Weg in die charmante Weltstadt mit Herz auf uns.
Wir bedanken uns für die mehr als 600 Euro sehr herzlich. Außerdem war das Interesse an der Arbeit unseres Kinderinsel Vogtland e.V. seitens der Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt enorm. Wir kamen mit unzähligen Leuten ins Gespräch und knüpften Kontakte zu anderen sozial engagierten anerkannten Trägern der Kinder- und Jugendhilfe – so wie wir einer sind.
Mit den Kindern – viele davon auch mit einem Migrations-Hintergrund – wurde derweil gebastelt. Aus bunten Perlen entstanden Ketten, Armbänder und Ohrringe. Lesezeichen konnten bemalt und ausgeschnitten werden, und auch der Seifenblasenspender machte Laune. Für eine kleine Spende wechselte Spielzeug den Besitzer. Hier freuten sich Schnäppchenjäger besonders, denn unsere Angebote waren sauber und funktionsfähig.
Katharina Linshammer aus München-Neuperlach erstand für ihre Zwillinge Elisabeth und Johanna zum Beispiel hübsche Sternzeichenringe. „Was ihr macht, ist ganz wertvoll", lobte die Hausfrau. Sie hatte den herrlichen Sommertag genutzt, um mit ihren Töchtern ausgiebig an der frischen Luft zu sein. Ihre Zehnjährigen vergnügten sich zudem auf der Hüpfburg, wo sie sich kostenlos austoben konnten. Das Angebot des Kinderflohmarktes nimmt sie öfters wahr, denn mit Imbiss-Angebot und Sitzmöglichkeiten ist es wirklich eine runde Sache. Dieser Meinung können wir uns nur anschließen.

Text und Foto: Sabine Schott

Weiterlesen
  560 Aufrufe
0 Kommentare
560 Aufrufe

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland