Blog der JUMI KINDERHILFE e.V.

.
Mai
26

Was hilft gegen Sonnenbrand?

Was hilft gegen Sonnenbrand?

Bremerhaven (AfK). Autsch! Ein Sonnenbrand tut weh. Wie aber entsteht er? Und was hilft, wenn wir uns die Haut verbrannt haben?

Was hilft gegen SonnenbrandUnsere Haut ist sehr empfindlich. Daher müssen wir uns schützen, wenn wir im Sommer draußen sind. Die Sonne gibt UV-Strahlen ab, die uns schaden können. Weil Wärme an sich ein schönes Gefühl ist, vergessen wir die Strahlen manchmal und bleiben zu lange in der Sonne. Ein Sonnenbrand aber ist Gift für unsere Haut.

Wenn wir einen Sonnenbrand haben, dann sind die Zellen der Haut geschädigt worden. Unser Körper hat zwar Möglichkeiten, diese zu reparieren. War die Strahlung aber zu groß, dann klappt das nicht. Die Hautzellen gehen kaputt, der Körper lässt sie gezielt absterben. Die absterbenden Zellen schütten bestimmte Stoffe aus. Die sorgen dafür, dass sich winzige Blutgefäße erweitern. Das spüren wir dann als Sonnenbrand. Die Haut wird rot und schmerzt. Weiße Blutkörperchen sorgen dafür, dass die zerstörten Hautzellen abtransportiert werden.

Bei einem Sonnenbrand ist die Haut nicht nur rot, sie ist auch heiß. Etwa sechs Stunden nach dem Sonnenbad spüren wir, dass wir zu lange den UV-Strahlen ausgesetzt waren. 24 bis 36 Stunden danach ist es am schlimmsten, so Fachleute. Hat es uns stark erwischt, bilden sich sogar Blasen. Der Sonnenbrand kann nässen. Nach etwa zweieinhalb Tagen beginnt die Haut, sich zu schuppen und zu schälen. Nun heilt alles langsam wieder ab.

Und was können wir tun, sollten wir uns wirklich mal verbrannt haben? Experten raten, auf jeden Fall aus der Sonne zu gehen und die betroffenen Hautstellen mit Wasser zu kühlen. Danach können wir die Haut mit spezieller Creme einschmieren. Wichtig ist es auch, genügend Wasser zu trinken. Da die Haut langfristig krank werden kann, wenn wir uns verbrennen, sollten wir uns auf jeden Fall schützen, zum Beispiel mit Sonnenhut und Sonnencreme.

Weiterlesen
  308 Aufrufe
0 Kommentare
308 Aufrufe
Mai
25

Sicher per Mail kommunizieren

Damit Sie und ihre Daten sicher sind

Mails verschluesseln Ab sofort verschlüsseln und signieren wir zunehmend unseren Mailverkehr. So können Sie sich sicher sein, dass Mails mit unserem Absender auch tatsächlich von uns kommen. Sie erkennen es an der in der Mail enthaltenen Signatur. Mit einem Klick auf die Signatur wird ihnen das Unterschriftzertifikat angezeigt. So können Sie sicher sein, dass die Mail unverändert und von uns gekommen ist.

Ebenfalls können wir Mails verschlüsselt senden. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Sie ebenfalls ein Mailzertifikat installiert haben, also ihren eigenen Mailverkehr verschlüsseln können.

Weiterlesen
  721 Aufrufe
0 Kommentare
721 Aufrufe
Mai
22

T-Shirts helfen Kindern und Familien

Tolle Kinder T-Shirts helfen unseren Beratungsstellen

Spreadshirt fuer Blog 1In unserem neuen Spreadshirt Shop gibt es tolle T-Shirts, Hoodies und Accessoires mit handgemalten Motiven.

Jeden Monat kommen weitere dazu und helfen unsere Beratungsangebote und Hilfen zu finanzieren und aufrecht zu erhalten.

Schenken Sie Freude und helfen Sie Kindern und Familien. Hier geht es zum Shop.

Weiterlesen
  679 Aufrufe
0 Kommentare
679 Aufrufe
Mai
17

Was lässt die Felder gelb leuchten?

Was lässt die Felder gelb leuchten?

Bremen (AfK). Wer zurzeit mit der Eisenbahn quer durch Deutschland fährt, kann sie immer wieder sehen: gelbe Felder. Welche Pflanze ist es, die die Flächen so leuchten lässt?

Was laesst die Felder gelb leuchtenAuf den Feldern wächst Raps. Experten wissen, wofür er gebraucht wird. Sie sagen: Aus Raps kann Öl gemacht werden. Viele Deutsche nutzen es, wenn sie Fleisch braten. Auch für einen Schokoladenguss oder eine Grillmarinade wird es gebraucht. Aus den Rapspflanzen wird der Deutschen liebstes Speiseöl gewonnen.

Doch es sind nicht nur Lebensmittelhersteller, die den Raps brauchen. Die Ackerpflanze sorgt auch dafür, dass der Lippenstift Feuchtigkeit spendet. Für Zahnpasta und Kaugummis wird der Raps ebenfalls eingesetzt. Auch Waschmittelhersteller benötigen die gelb blühende Pflanze. Denn mit dem Raps kann dafür gesorgt werden, dass das Pulver nicht zu viel schäumt.

Der Raps blüht in diesem Jahr auf gut eineinhalb Millionen Hektar. Das ist so viel wie etwa zwei Millionen Fußballfelder zusammen. Im Sommer wird er geerntet. Im Juli und August ist es soweit. Der Raps leuchtet dann nicht mehr gelb, sondern hat sich inzwischen goldbraun verfärbt.

Ein Teil des Rapskorns wird nach der Ernte in Ölmühlen zu Öl verarbeitet. Der andere Teil wird für Tierfutter verwendet. Aus dem Öl werden zudem die Stoffe Lecithin und Glycerin gewonnen. Das Lecithin sorgt dann beispielsweise für eine knusprige Kruste beim Brotbacken. Es kann auch Schokolade zum Glänzen bringen. Glycerin wird von Firmen benutzt, die Cremes und andere Dinge für den Körper herstellen.

Nachdem das Lecithin und Glycerin dem Rapsöl entzogen wurde, kann mit dem Restöl auch noch Sprit hergestellt werden. Dann können Autofahrer den Stoff nutzen, um voran zu kommen.

Weiterlesen
  545 Aufrufe
0 Kommentare
Markiert in:
545 Aufrufe
Mai
13

unser Jugendstadtmagazin student.mag

Das student.mag - ein junges und modernes Schülerstadtmagazin

 student magAls Mit-Mach-Magazin konzipiert, erfreut sich das student.mag großer Beliebtheit bei den für Schülerinnen und Schüler im Vogtlandkreis. Gemeinsam mit weiteren Vereinen und Partnern entstehen jährlich sieben Jugendstadtmagazine mit Inhalten rund um die Interessen und Vorlieben der vogtländischen Jugendlichen.

Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler im Vogtland, die Lust am Schreiben oder am Fotografieren haben. Gern können sich auch schulische Arbeitsgemeinschaften (GTA) oder Vereine bei uns -hier klicken- melden.

Weiterlesen
  640 Aufrufe
0 Kommentare
640 Aufrufe

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland